Veneers

Veneers

The extremely thin and nearly transparent ceramic veneers are used to cover any disturbing discolouration or minor irregularities in the position and shape of the anterior teeth. Veneers are individually produced by the dental technician and thus fit perfectly into the respective row of teeth. A special adhesive is used to apply them on the teeth. To create enough space for the veneer, the affected tooth is slightly whetted beforehand the treatment. In certain cases the veneer can also be applied directly onto the tooth - without whetting. In certain cases it is also possible to apply the veneer directly onto the tooth (such is the case with the renowned Lumineers®-System).

 

 

before
after
before
after

Veneers - Keramikschalen

Behandlungen Zahnarzt Zug

Veneers Keramikschalen sind Teil der ästhetischen Zahnmedizin. Sie werden dazu eingesetzt, Frontzähne mit Verfärbungen oder einer unschönen Zahnfarbe zu verbessern.

Keramik Veneers Zaehne

Mit Veneers können zudem kleine Fehlstellungen von einzelnen Zähnen in der Front oder kleine Zahnlücken ausgeglichen werden. Sie können nicht genutzt werden, wenn eklatante Fehlstellungen vorliegen, die 

Kindern werden - auch bei Zahnunfällen - grundsätzlich keine Veneers eingesetzt. Dazu müssen die Zähne “ausgewachsen” und eine Zahnstellung und ein Zahnfleischverlauf erreicht sein, die sich im Laufe des Lebens nicht mehr ändert.kieferorthopädische Massnahmen erfordern, oder wenn Zähne stark geschädigt sind. Wer Füllungen aus Composit in den Frontzähnen hat und mit ihrem Aussehen unzufrieden ist, der kann ebenfalls darüber nachdenken, ob Veneers eine ästhetisch befriedigendere Lösung sein könnten.

 

Was zeichnet die Keramikschalen aus?

Ein Veneer besteht aus Keramik und ist so hauchdünn geschliffen, dass es lichtdurchlässig ist. Dadurch erhalten Zähne, die mit Veneers versehen sind, ein absolut natürliches Aussehen. Keramik ist zudem ein Material mit einer sehr hohen Bioverträglichkeit, das keine Allergien auslöst.

Die Technik, mit der die Keramikschalen hergestellt und eingesetzt werden, ist mittlerweile sehr ausgereift. Auch verfärben Veneers sich im Laufe der Zeit nicht.

 

Wie werden die Veneers hergestellt und wie werden die Zähne dafür behandelt?

Venneers Keramikschalen sind nur 0,4 bis 0,8 Millimeter dünn. Daher muss der Zahn, der ein Veneer erhalten soll, lediglich ganz leicht angeschliffen werden. Der Verlust an Zahnsubstanz ist dabei auf das absolute Minimum reduziert. Die Keramikschalen selbst werden individuell vom Zahntechniker hergestellt und dann in einer zweiten Sitzung vom Zahnarzt eingesetzt. Der Zahntechniker hat zuvor zusammen mit dem Patienten die passende Zahnfarbe für die Rohlinge der Keramikschalen ausgesucht. 

Keramik Veneers Zahnarzt

Er bemalt diese Rohlinge abschliessend so individuell, dass sie zum einen perfekt zu den Nachbarzähnen passen und zum anderen sehr natürlich aussehen. Die hochglasierte Oberfläche der Veneers verhindert, dass sich an dieser Farbgebung im Laufe der Zeit irgendetwas ändert. Auf der glatten Oberfläche der Veneers können zudem Beläge fast nicht mehr anhaften.

Kurz zusammengefasst:

  • Veneers werden in zwei Sitzungen beim Zahnarzt gefertigt und eingesetzt
  • Veneers sind dauerhaft und von natürlich schönen Zähnen kaum zu unterscheiden
  • Ihr Einsatz erfolgt sehr zahnschonend

 

Der Behandlungsverlauf

Der Behandlungszeitraum für den Einsatz von Veneers beläuft sich ungefähr auf eine Woche. In einer ersten Sitzung werden die Zähne präpariert und ein Abdruck für den Zahntechniker hergestellt. Dies kann etwa eine Stunde in Anspruch nehmen. In der zweiten Sitzung werden die Keramikschalen dann eingesetzt. Dies dauert in der Regel eine dreiviertel Stunde. Allerdings richtet sich die Dauer der jeweiligen Behandlung immer nach den individuellen Bedürfnissen des Patienten und nach der Anzahl der eingesetzten Veneers. Die genannten Zeiten sind also lediglich ein Richtwert und unterscheiden sich in der Praxis von Fall zu Fall.

 

Behandlungsverlauf der ersten Sitzung

Keramik Veneers Karotte

Zu Beginn der Behandlung betäuben wir den Zahn und das umliegende Zahnfleisch. Dann werden die betreffenden Zähne leicht abgeschliffen und es wird ein Abdruck von den Zähnen hergestellt. Dieser geht dann zum Zahntechniker. Zum Schluss wird ein Provisorium auf die Zähne aufgetragen, das die angeschliffenen Zähne für die Dauer der gesamten Behandlung schützt - vor allem vor Hitze und Kälte. Zusammen mit dem Zahntechniker erfolgt die Farbbestimmung für die Veneers. Bei ihm erfolgt vor dem Einsetzen der Veneers auch eine Einprobe um Form, Farbe und Passgenauigkeit zu kontrollieren.

 

Behandlungsverlauf für die zweite Sitzung

Wir entfernen das Provisorium wieder und reinigen die Zähne gründlich. Dazu ist in der Regel keine Betäubung notwendig. Wir setzen die Veneers auf und kontrollieren noch einmal ob die Veneers aus ästhetischer und funktioneller Hinsicht wunschgemäss passen. Zum Schluss werden die Keramikschalen aufgeklebt. Die Überschüsse des Spezialklebers werden abschliessend entfernt.

 

Die Kosten für Veneers

Da es sich bei dem Einsatz von Veneers um eine ästhetische Massnahme handelt, müssen Patienten in der Regel die Kosten für die Keramikschalen selbst tragen. Ausnahmen können bei Zahnunfällen bestehen. Sprechen Sie Ihre Versicherung in diesem Fall an und bitten Sie um ein “Zahnschadenformular”.

 

Jetzt Termin vereinbaren!

 

 

 

Back to top