Fibromentfernung

Fibromentfernung

Bei einem Fibrom handelt es sich um eine gutartige Geschwulst, die in der Haut oder im Bindegewebe entstehen kann. Fibrome können sich in allen Altersstufen bilden, sind bei Erwachsenen aber selten. Sie treten nicht nur äusserlich auf, sondern auch im Mundraum.

Bei den im Mund auftretenden Fibromen handelt es sich meist um Reiz - bzw. Irritationsfibrome, womit bereits auf ihre Ursache verwiesen ist. Denn diese Verwachsungen entstehen durch die chronische Reizung einer Hautpartie, wie sie etwa durch Zahnfisteln, tiefe Zahntaschen oder bei einer Wurzelspitzentzündung auftreten können. Reizfibrome, die unmittelbar am Zahnfleisch entstehen, werden als Epulis bezeichnet.

Gerade im Mundraum werden Fibrome vom Betroffenen zumeist schnell entdeckt. Nicht in allen Fällen ist eine Behandlung erforderlich, da sich Fibrome bei einem Abklingen der Reizung auch wieder zurückbilden können. Dennoch ist es wichtig, eine sorgfältige Diagnose durch den Zahnarzt vornehmen zu lassen, um ausschliessen zu können, dass es sich um eine bösartige Veränderung handelt. Bei einer eindeutigen Diagnose können Fibrome durch Exzision entfernt werden.

 

Jetzt Termin vereinbaren!

 

Back to top