Zähneknirschen (Bruxismus)

Zähneknirschen (Bruxismus)

Als Zähneknirschen (Bruxismus) wird das unwillkürliche Zusammenpressen und Hin - und Herbewegen der Zahnreihen bezeichnet. Zumeist treten die Symptome im Schlaf auf, in selteneren Fällen tagsüber.

Beim für den Bruxismus typischen unwillkürlichen Zusammenpressen der Zahnreihen wird ein äusserst hoher Druck auf die Zähne und die Kiefergelenke ausgeübt, der bis zu zehnmal so hoch ist wie der übliche Kaudruck. Dadurch kommt es langfristig zu erheblichen Schäden, die vom Abrieb über die Fraktur bis zum Verlust von Zähnen reichen können. Daneben treten regelmässig Verletzungen von Zahnfleisch, Zunge und Lippen sowie Muskelbeschwerden, Kopfschmerzen und Schlafstörungen auf.

Mit einer individuell angefertigten Aufbissschiene (Michiganschiene) wird das Aufeinanderstossen der Zahnreihen verhindert und eine Entlastung von Kiefermuskulatur und -gelenken erreicht. Alternative Behandlungsmethoden sind beispielsweise Physiotherapie und Entspannungsübungen, welche zu Hause auch selber durchgeführt werden können.

 

Jetzt Termin vereinbaren!

 

Back to top