Angstpatienten beim Zahnarzt

Angstpatienten: Beim Zahnarzt gut aufgehoben

Eine natürliche Scheu vor einer Zahnbehandlung haben fast alle Patienten. Bei mindestens jedem zehnten Patienten kann die Zahnarztangst jedoch solche Ausmasse annehmen, dass es zu starken Belastungen auf Seiten des Patienten kommt. Diese können von innerer Unruhe bis zum Kreislaufkollaps reichen. Viele dieser sogenannten Angstpatienten vermeiden den Zahnarztbesuch völlig oder schieben eine Behandlung bei ihrem Zahnarzt in Zug unnötig lange auf. Für sie nehmen wir uns viel Zeit und ziehen allenfalls eine Behandlung unter Vollnarkose oder Sedierung (Dämmerschlaf) in Betracht.

Ohne Zahnarztangst zum Dentisten - Schöne Zähne ohne Stress

Behandlungen Zahnarzt Zug

Die meisten sogenannten Angstpatienten haben in der Vergangenheit traumatische Erfahrungen gemacht und darum eine Zahnarztphobie entwickelt. Diese Form der Zahnarztangst kann im Detail verschiedene Ursachen haben und unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Allen Angstpatienten mit Zahnarztphobie gemein ist die Tatsache, dass sie äusserst ungern zum Zahnarzt gehen und aus diesen Gründen ihre Zahngesundheit aufs Spiel setzen. Das können Sie sich ersparen! Nutzen Sie unsere Möglichkeiten, eine Zahnbehandlung ohne Schmerzen und Angst wahrzunehmen!

Um eine angstfreie Behandlung zu gewährleisten, legen wir Wert auf eine angenehme Atmosphäre in unserer Zahnarztpraxis. Wer sich in unseren Räumen und im Umgang mit unserem Team wohlfühlt, der kommt schon im Vorfeld der Behandlung mit angenehmen Gefühlen zu uns - das beste Heilmittel gegen Stress. Deswegen bieten wir Ihnen:

  • Einfühlsamkeit und Geduld
  • Sorgfältige Behandlungen, um unnötig viele Termine zu vermeiden
  • Wohlfühlatmosphäre
  • Beratungsgespräche zum Kennenlernen
  • Kurze Wartezeiten, denn kein Angstpatient mag gerne warten

Wir sind ein herzliches und geduldiges Team; der Patient steht bei uns im Mittelpunkt - ganz gleich, ob mit oder ohne Zahnarztphobie.

 

Worin unterscheidet sich ein Angstpatient von einem (weitgehend) angstfreien Patienten?

Ein gewisses Mass an Unwohlsein oder auch Angst vor einer Zahnbehandlung zu empfinden ist ganz normal. Angstpatienten hingegen leiden stärker als andere und fühlen häufig körperliche Auswirkungen ihrer Angst. Sie verschieben oft getroffene Termine oder versuchen die Behandlung aufzuschieben, indem sie besonders viel reden. Sie stellen also viele Fragen oder ergehen sich in langen Beschreibungen ihrer Probleme, bevor sie den Zahnarzt ihre Zähne anschauen lassen. Manche Angstpatienten haben überhaupt Schwierigkeiten, den Mund für eine Kontrolle oder eine Behandlung zu öffnen. Oder sie verspüren ständig den Drang, den Mund auszuspülen, was die Behandlung erschwert und verzögert.

Zahnarztphobie tritt völlig unabhängig von Alter und Geschlecht der Patienten auf. Patienten, die schlechte Erfahrungen gemacht haben - Schmerzen erleiden mussten oder schlecht versorgt worden sind - können eine Zahnarztphobie entwickeln, selbst wenn sie bis dahin stets angstfrei zum Zahnarzt gegangen sind.

Zahnarztphobie, auch als Oralophobie oder Dentophobie bezeichnet, tritt übrigens gar nicht so selten auf: Etwa 5 bis 10 Prozent der Bevölkerung sind Angstpatienten. Körperliche Symptome, die eine Zahnarztphobie begleiten, sind:

  • Herzrasen
  • Zittern
  • Schweissausbrüche
  • Würgereiz
  • Übelkeit
  • Blutdruckabfall bis hin zum Kreislaufkollaps

 

Unser Ziel: Schritt für Schritt zu einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Angstpatient und Zahnarzt

Bei der Behandlung von Angstpatienten ist es unser wichtigstes Ziel, nach und nach die Angst vor dem Zahnarzt abzubauen. Dieses Ziel erreichen wir, indem wir uns um ein echtes Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und uns, den Zahnärzten, bemühen. Mit Hilfe eines echten Vertrauensverhältnisses vermindert sich automatisch die Zahnarztphobie. Wir legen also nicht nur Wert darauf, dass Sie nach erfolgreicher Behandlung Freude über Ihre nunmehr intakten Zähne empfinden können. Sondern wir entlassen Sie mit einer gefestigten Psyche, so dass Sie beim nächsten Besuch nicht wieder all Ihre inneren Widerstände überwinden müssen. Aus Erfahrung mit einer Vielzahl von Angstpatienten wissen wir, dass das möglich ist!

Übrigens: Natürlich können Kinder ebenfalls grosse Zahnarztangst verspüren. Auch ihnen stehen in unserer Praxis alle Möglichkeiten einer angst- und schmerzfreien Behandlung offen. Haben Sie als Eltern Fragen dazu? Sprechen Sie uns Zahnärzte an oder vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch! Wir informieren Sie gerne persönlich über mögliche Behandlungen bei Zahnarztangst oder den Einsatz von Sedierung und Vollnarkose.

 

 

Back to top